SG Kempenich/Spessart besiegt den Spitzenreiter auf heimischen Boden.

September 25, 2017

 

SG Kempenich/Spessart besiegt den Spitzenreiter auf heimischen Boden.

 

SG Kempenich/Spessart – Ahrweiler BC II 2:1 (2:0)

 

Kempenich. | Am vergangenen Samstagnachmittag traf die Heimelf auf Spitzenreiter Ahrweiler BC II, die sich den Aufstieg als klares Ziel gesetzt hatten.

 

In den ersten Spielminuten entwickelte sich bereits ein schnelles und intensiv geführtes Spiel, in dem die erste Chance auf das Konto der Gäste ging. Angreifer Tom Wolff setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball an Torhüter Tim Schüller vorbei. Jedoch klärte Jörg Schäfer den Ball vor der Linie. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten, denn in der 14. Minute markierte Spielertrainer Patrick Melcher den 1:0 Führungstreffer. Nachdem er zunächst am gegnerischen Torwart scheiterte, brachte er den Nachschuss sicher im Tor unter. Danach hatte die SG noch weitere gute Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen. Aber auch die Gäste tauchten vereinzelt vor dem Gehäuse von Tim Schüller auf, jedoch konnte dieser alle Chancen vereiteln. In der 45. Minute machte erneut Patrick Melcher den Unterschied, als er, von Alex Bell freigespielt, alleine vor dem Tor die Nerven behielt und den Ball am herauseilenden Torwart vorbeispitzelte. Zusätzlich zu dem 2:0 Rückstand zur Pause, musste Ahrweiler noch zwei verletzungsbedingte Auswechslungen früh im Spiel verkraften.

 

In der zweiten Halbzeit bot sich dasselbe Bild. Kempenich dominierte und hatte mehrmals die Chance das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Direkt nach Wiederanpfiff kam Tim Montermann frei vorm Tor zum Schuss. Jedoch verfehlte er das leere Tor, nachdem der Ball von Melcher von der Grundlinie scharf in den Sechszehner gespielt wurde. Ahrweiler investierte danach mehr und drängte die Kombinierten aus dem oberen Brohltal immer weiter in die Defensive. Kempenich war in dieser Phase des Spiels nur noch durch Konter gefährlich, jedoch konnte der gut aufgelegte Gästetorwart Welling alle Abschlüsse parieren. Durch die ambitionierten Offensivläufe der Gäste in der zweiten Hälfte kam es wie es kommen musste. Nach einem Freistoß aus halblinker Position, fälschte der Spielführer der Heimmannschaft Martin Bell den Ball unglücklich ab, sodass dieser unhaltbar für Schüller im Tor der SG Kempenich/Spessart landete. Durch diesen Anschlusstreffer zum 2:1 wurde die Partie nochmal spannend und vor allem deutlich hitziger. Der schon vorbelastete Spielertrainer der Gäste sah in der 86. Minute wegen eines Foulspiels die Ampelkarte, sodass Ahrweiler die letzten rund fünf Minuten in Unterzahl agieren musste. Durch die nun vollständig aufgerückten Gäste, boten sich den Gastgebern immer wieder Räume, um weiter gefährliche Konter zu fahren. So hätten Tobias Lechtenböhmer und auch Alex Bell frei vor dem Tor das Spiel endgültig entscheiden können. Diese leichtsinnige Chancenverwertung rächte sich jedoch am Ende nicht, da man in der Defensive am Ende, wie auch am Anfang des Spiels sicher stand und die letzten Bemühungen der Gäste, den späten Ausgleich zu erzielen, vereitelte.

 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die SG Kempenich/Spessart mit einer kämpferisch und auch spielerisch starken Leistung überzeugte und somit verdient die ersten Heimpunkte einfahren konnte.

 

 

Für die SG spielten:

 

Schüller, C. Groß, M. Bell, A. Bell, Melcher (Grones), Lechtenböhmer, Arenz, Krupp, M. Groß (Degen), Montermann (Kohlenbeck), Schäfer.

 

Ausblick:

 

Am Samstag den 30.09.2017 spielt die SG um 17:00 Uhr in Kempenich gegen den ESV Kreuzberg.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge