SG Kempenich auswärts ohne Chance.

SG Maifeld – SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 4:2 (1:0)


Nach dem Auftaktsieg gegen Aufstiegsaspirant Westum, waren die Gäste aus dem oberen Brohl- und Nettetal mit ordentlich Rückenwind nach Polch zum Duell gegen die SG Maifeld gereist. Jedoch musste die Mannschaft aufgrund mehrerer Ausfälle umgestellt werden und so ging man leicht ersatzgeschwächt in das Spiel.


In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab, sodass kein wirklicher Spielfluss entstand. Nach einiger Zeit war es dann die Heimelf, die mehr in ihre Offensive investierte und zu ersten guten Torchancen kam. Mehrfach musste Gästetorwart Tim Schüller in höchster Not retten. In der 34.Minute war es dann soweit. Nach einem Eckball kam Johannes Meißner an den Ball, setzte diesen zunächst an den Pfosten, den Abpraller konnte er aber dann verwerten.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Gäste deutlich stärker und versuchten mehrfach über die Außen zum Torerfolg zu kommen. Gerade als die Melcher-Elf in ihr Spiel fand, mussten sie in der 58.Minute den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Angriff über Außen und einem zu passiven Abwehrverhalten der Gäste, konnte Martin Steffes-Holländer den Ball ins kurze Eck schieben. Für die Gäste kam es dann noch schlimmer, denn nur drei Minuten später, in der 61.Minute, verschätzte sich Torwart Tim Schüller bei einem Eckball und Jan Uwe Geiermann nickte zum 3:0 ein. Von den Gästen kam im Anschluss nicht mehr viel Gegenwehr, man versuchte nur noch, nicht noch mehr Gegentreffer zu kassieren. In der 70. Minute mussten sie dann trotzdem einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Einen langen Ball aus der Abwehr konnte Florian Birnstock mit einem perfekten ersten Kontakt mitnehmen und ins lange Eck einschieben.


Wenigstens konnten die Gäste zum Ende der Partie noch kleine Erfolge feiern. Jakob Schumacher konnte in der 83. Minute per Elfmeter verkürzen und Christopher Kimmich vollendete in der 93. Minute einen guten Angriff über Außen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Heimelf das Spiel verdient gewonnen hat, da sie den besseren Angriffsfußball gespielt haben und zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht haben.


Ausblick:


Am Samstag den 19.09 um 15:00 Uhr spielt die SGKempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld ihr nächstes Saisonspiel zu Hause in Kempenich gegen die SG Dernau.


Geschäftstelle des SCK
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge