Erste Mannschaft erledigt seine Aufgabe gegen das Schlusslicht souverän.

November 6, 2019

 

Erste Mannschaft erledigt seine Aufgabe gegen das Schlusslicht souverän.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – Rheinland Mayen 6:1 (1:1)

 

Spessart. | Am vergangenen Samstagnachmittag traf die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld in Spessart auf das Tabellenschlusslicht Rheinland Mayen. Die Rollen waren vor dem Spiel klar verteilt. Mayen konnte bisher lediglich vier Punkte einfahren, wohingegen die SG aus dem oberen Brohl- und Nettetal im gesicherten Mittelfeld der Tabelle rangierte. Das Trainergespann Melcher/Bell forderte vor der Partie eine Reaktion der Heimelf auf die schwache Leistung der Vorwoche, wo man deutlich der U23 des Ahrweiler BC unterlag.

 

Zu Beginn taten sich beide Mannschaften schwer. Die Schwarz-Weißen kontrollierten zwar das Spielgeschehen und zeigten immer wieder schöne Kombinationen durch das Mittelfeld, jedoch war der letzte Pass häufig zu ungenau, um gefährliche Torchancen kreieren zu können. Die einzig nennenswerte Abschlussmöglichkeit der Anfangsphase hatte Patrick Melcher, der im Eins gegen Eins am Gästetorwart scheiterte. Besser machten es die in grün spielenden Mayener.  Mit der ersten Torchance trafen sie direkt ins Schwarze (20. Spielminute). Unbeeindruckt von dem unerwarteten Gegentreffer übernahm die Heimelf direkt wieder die Spielkontrolle. In der Folge näherte man sich immer wieder dem gegnerischen Gehäuse, bis Tim Montermann in der 45. Spielminute das erlösende wie auch absolut verdiente 1:1 per direktem Freistoßtreffer erzielte.

 

Nach der Halbzeit zeigte sich das gewohnte Bild. Die SG aus dem oberen Brohl- und Nettetal war eindeutig die dominierende Mannschaft. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit spielte man nun zielstrebiger und sicherer in die Spitze, weshalb das zweite Tor nicht lange auf sich warten ließ. Patrick Melcher stand nach einer Hereingabe goldrichtig und traf zum 2:1 (53. Spielminute).  Wenige Augenblicke später markierte Melcher mit einem Heber sein zweites Tor an diesem Tage. Der Wille des Schlusslichts schien nun gebrochen. Die Offensivabteilung kombinierte sich nun häufiger durch die Abwehr der Gäste und spielte die Mitspieler im Strafraum frei. In der Folge erhöhte Montermann mit einem lupenreinen Hattrick auf 6:1.

 

„In der ersten Halbzeit waren wir die überlegene Mannschaft, agierten aber nicht zwingend genug vor dem Tor. Nach der Pause haben wir es besser gemacht und uns klare Torchancen erspielt“, zeigte sich Spielertrainer Patrick Melcher zufrieden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigte die SG eine, sowohl defensiv als auch offensiv, solide Vorstellung. Auch die kämpferische Einstellung auf dem stellenweisen schwer bespielbaren Hartplatz stimmte. Somit geht das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung.

 

 

Es spielten:

 

Eckert, Brust; A. Bell, Schricker, Arenz, M. Groß (Retterath), M. Bell, Kimmich (Schumacher), Montermann, C. Schüller, Melcher

 

Ausblick:

 

Am Sonntag den 10.11.2019 trifft die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld in Eich um 14:30 auf den direkten Tabellennachbarn aus Eich.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv