Bitteres Erwachen für die Erste Mannschaft.

August 13, 2019

 

Bitteres Erwachen für die Erste Mannschaft.

 

Grafschafter SG - SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 5:2 (3:0)

 

Nachdem man im Rheinlandpokal erfolgreich den Bezirksligisten TuS Oberwinter bezwingen konnte, folgte für die SG ein Auftritt im Kreispokal gegen die Grafschafter SG. Diesen Gegner konnte man in der Aufstiegssaison einmal bezwingen, zu Hause trennte man sich jedoch Unentschieden. Dementsprechend waren die Spieler vom Trainerduo Melcher/Bell gewarnt.

 

Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Blau-Weißen in der 12. Spielminute beinahe die Führung erzielten. Tim Montermann scheiterte mit einem Distanzschuss am glänzend reagierenden Grafschafter Schlussmann. Danach verlor Die SG aus dem oberen Brohl- und Nettetal zunehmend den Faden. Zusätzlich musste Spielführer Martin Bell bereits in 17. Spielminute angeschlagen ausgewechselt werden. "Er ist mit Gegner-Kontakt im Zweikampf leicht umgeknickt. Wir müssen schauen wie es sich entwickelt", so Co-Trainer Sebastian Bell zur Auswechslung des Kapitäns. "Nach dem frühen Verletzungsbedingten Wechsel, war die Ordnung im Mittelfeld sichtlich dahin. In solchen Momenten erwarte ich von unseren anderen erfahrenen Spielern, dass Sie noch mehr die Verantwortung und das Kommando übernehmen", befand Trainer Patrick Melcher nach der Partie.  Nur drei Minuten später der Schock. Mit einem langen Ball wurde Maximilian Eisenhut auf den Weg geschickt, der auch vor Tim Schüller die Nerven behielt und das 1:0 mittels Heber erzielte. Kempenich erspielte sich in der Folge kaum Torchancen, wohingegen die GSG weiter durch Konter gefährlich blieb, ein solcher fand auch in der 35. Spielminute sein Ziel. Leon Feldmann erhöhte auf 2:0. Nach einem verunglückten Fehlpass in der Grafschafter Abwehr hatte Max Groß den Anschlusstreffer auf dem Fuß, jedoch scheiterte er freistehend am Pfosten. Kurz vor der Halbzeit dann so etwas wie die Vorentscheidung. Christoph Kläser stellte das Ergebnis auf 3:0 für die Hausherren, nachdem man, wie vorher bereits auf der Gegenseite, einen Fehler im Aufbauspiel machte.

 

Nach der Halbzeit nahm sich SG vor nochmal alles zu versuchen und die Fehler des ersten Durchgangs zu beheben. Die Hoffnung nahm aber ein jähes Ende als Leon Feldmann seinen zweiten Treffer an diesem Tage erzielte. Von Kempenich kam nicht viel bis zur 70. Spielminute, als Andre Retterath aus spitzem Winkel zum 4:1 traf. Jakob Schumacher hatte nur wenige Augenblicke später die Chance das Spiel nochmal spannend zu machen. Jedoch scheiterte auch er an Torwart Severin Geschier. In der 76. Minute fand der Ball dann doch noch den Weg ins Tor. Tim Montermann traf mit seiner Hereingabe einen Grafschafter Verteidiger, der den Ball unglücklich ins eigene Gehäuse verlängerte.  Gerade als man dachte es könnte ein erneutes Pokalwunder geben, traf Leon Feldmann gegen die weit aufgerückte Kempenicher Mannschaft zum abschließenden 5:2.

 

 

"Heute hat man über weite Strecken gesehen, dass wir in jedem Spiel 100% geben müssen. Vorne müssen wir wieder effizienter werden und im Spielaufbau sowie besonders im Defensiv-Verhalten unnötige Fehler abstellen. Es war ein ganz schwaches Spiel von uns, ohne Esprit und Leidenschaft", drückte ein sichtlich angefressener Melcher nach dem Spiel seinen Unmut aus. Und ergänzte gleich: "Wir werden das Spiel in der kommenden Woche im Training aufarbeiten, an unseren Schwächen arbeiten und gestärkt in das erste Meisterschaftsspiel gegen Miesenheim gehen!"

 

Ausblick:

 

Am 20. August startet die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfelfd in die neue Meisterschaftsrunde der Kreisliga A. Im Rudi-Klein-Stadion in Kempenich empfängt man um 19:30 Uhr die Spfr. Miesenheim.

 

 

Für die SG spielten:

 

T. Schüller, Deuster, Degen, Brust, Kohlenbeck, M. Bell (Kimmich), C. Schüller (Schricker), Montermann, M. Groß, Arenz (Schumacher), Retterath

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv