Erste Mannschaft macht den nächsten kleinen Schritt in Richtung Aufstieg.

May 8, 2019

Erste Mannschaft macht den nächsten kleinen Schritt in Richtung Aufstieg.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld : SG Grafschaft 2:2

 

Kempenich. | Am vergangenen Samstagnachmittag spielte der Tabellenführer zuhause gegen die Grafschafter SG. Es war das erste Spiel der Mannschaft in diesem Jahr, was auf dem Rasenplatz in Kempenich ausgetragen wurde. Lange war unklar, ob der Rasen überhaupt bespielt werden konnte, da es den ganzen Samstagmorgen schneite und hagelte - doch nach Absprache mit dem Schiedsrichter und nach Besserung der Wetterverhältnisse zu Beginn der Partie, konnte Diese stattfinden.

In den ersten zehn Minuten war die Heimmannschaft noch nicht richtig im Spiel. Man merkte, dass es für sie ungewohnt war, wieder in Kempenich zu spielen und dass man sich erst einmal auf den nassen Rasenplatz einstellen musste. Aus diesem Grund waren es zunächst die Gäste aus der Grafschaft, die die ersten Akzente nach vorne setzten. Sie kamen auch zum ersten Torabschluss, den ein Grafschafter Stürmer jedoch knapp daneben setzte.

 

Dies war dann der Weckruf für die Heimelf, denn danach wurde auch sie offensiv aktiver und vor allem präziser. In der 15. Minute erzielte man dann mit der ersten guten Torgelegenheit den Führungstreffer. Vermochte der Gästetorhüter einen ersten Schussversuch noch zu entschärfen, indem er weit aus seinem Tor eilte. Nach einer erneuten Balleroberung von Spielertrainer Patrick Melcher an der Strafraumgrenze, landete dessen Heber perfekt im rechten oberen Eck. Sowohl GSG Keeper als auch ein auf der Linie stehender Verteidiger der Grafschafter konnte den Einschlag nicht verhindern.

Beflügelt vom Treffer hatte die Heimmannschaft das Spiel nun im Griff und startete viele gute Kombinationen in Richtung Tor des Gegners. „Nachdem wir in der Anfangsphase noch etwas zu passiv und teils zu hektisch in der Spieleröffnung agiert haben, war das Power-Play von der zehnten bis kurz vor der Halbzeit überragend. Da haben Zusammenspiel und die Pass-Schärfe gepasst“, so Co-Trainer Sebastian Bell zur Drangphase seiner Elf Mitte der ersten Halbzeit. Viel ging dabei über die schnellen Außenspieler. Einer von ihnen, Tim Montermann, war es dann auch der in der 25. Minute das 2:0 vorbereitete. Er wurde mit einem Pass aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt und konnte den Ball von links außen ins Zentrum bringen, wo erneut Patrick Melcher den Ball am Keeper vorbei schob.

Anschließend hatten die Kempenicher weitere hochkarätige Chancen, um die Führung auszubauen - die jedoch nicht genutzt werden konnten. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einem hohen Ball der Grafschafter in die Spitze, nahm Stürmer Maximilian Eisenhut den Ball überragend mit der Brust an und vollendete anschließend ins linke Eck. Aber es kam noch schlimmer für die Heimelf. Nur drei Minuten später fiel nach einem Eckball der Ausgleich kurz vor der Pause. Daniel Schäfer konnte per Kopf den zweiten Treffer der Gelb-Schwarzen markieren.

 

Nach der Halbzeitpause kam die SG aus dem oberen Brohl-und Nettetal wieder besser ins Spiel. Die komplette zweite Hälfte über erarbeitete man sich Chance um Chance, doch keine führte zum gewünschten Torerfolg. Neben einem Lattentreffer verzog man in einigen Abschlüssen nur knapp. Spielertrainer Patrick Melcher: „Heute hat das entscheidende Tor einfach gefehlt“. Auch als die Gäste eine Viertelstunde vor Schluss eine gelb-rote Karte kassierten, konnte man die Überzahl nicht zum Führungstreffer nutzen. Und so endete das Spiel aufgrund der nicht genutzten Chancen der Kempenicher und aufgrund aufopferungsvoll kämpfender Grafschafter mit 2:2 Unentschieden.

Nochmals Melcher: „Wir können und müssen mit dem Unentschieden leben. Wir haben nicht schlecht gespielt und ständig Druck gemacht. Jetzt wollen wir es in der nächsten Woche endgülzog entscheiden.“ Durch den Punktgewinn reicht der SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld nun ein Dreier in einem der letzten beiden Spiele um die Meisterschaft klar zu machen.

 

Es spielten:

T. Schüller, Degen, A. Bell, Schäfer, Kohlenbeck, M. Bell, Lechtenböhmer, Montermann, Arenz, Krupp (Retterath), Melcher.

 

Ausblick:

Am Sonntag den 12.05.19 um 14:30 Uhr spielt die SG Kempenich in Bachem gegen die SG Walporzheim. Die Mannschaft, das Trainer-Team und der Stuff hoffen auf kräftige Fan-Unterstützung aus den eigenen Reihen, beim so wichtigen letzten Auswärtsspiel der Saison.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv