SG wieder zurück in der Erfolgsspur.

April 29, 2019

SG wieder zurück in der Erfolgsspur.

 

SG Oberahrtal – SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 0:6 (0:3)

 

Barweiler. | Nachdem die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld drei der vergangenen vier Spiele verloren hatte, sollte gegen die SG Oberahrtal endlich wieder ein Erfolgserlebnis rausspringen. Gegen Oberahrtal tat man sich in den vergangenen Spielen häufig schwer, beispielsweise erzielte man den Siegtreffer im Hinspiel nur wenige Minuten vor Abpfiff.

 

Jedoch zeigte die Mannschaft bereits zu Beginn ein anderes Gesicht, als in den vergangenen Partien. Tobias Arenz scheiterte noch mit seinem Abschluss am gegnerischen Torwart, ehe Innenverteidiger Jörg Schäfer nach einem Eckball die 1:0 Führung erzielte (15. Spielminute). Kurz darauf, wurde Spielertrainer Patrick Melcher regelwidrig im Strafraum gestoppt. Anders als noch in Westum verwandelte Stefan Krupp den fälligen Strafstoß (30. Spielminute). Nur acht Minuten später war es erneut Krupp, der das Ergebnis auf 3:0 stellte. Die SG war der Heimelf in der ersten Halbzeit in allen Belangen überlegen. Endlich zeigte man die gewohnten Kombinationen, die in den vergangenen Spielen noch fehlten. Auch defensiv stand man sehr gut, sodass der einzig erwähnenswerte Abschluss der Oberahrtaler erst gegen Ende des Spiels von Torwart Tim Schüller pariert werden musste.

 

In der zweiten Halbzeit machte die SG aus dem oberen Brohl- und Nettetal da weiter wo sie aufgehört hatte. Stefan Krupp, der an diesem Tage ein überragendes Spiel machte, war auch an diesem Treffer maßgeblich beteiligt. Seinen Kopfball aus spitzem Winkel bugsierte ein Oberahrtaler Verteidiger unglücklich über die eigene Torlinie – der Bärenanteil am Treffer lag jedoch bei Kempenichs Nummer 13 (46. Spielminute). „Stefan hat die gesamte Woche über schon starke Leistungen im Training gezeigt. Nach einigen kleineren Verletzungen in dieser Spielzeit, freut es mich besonders für Ihn, dass er im Endspurt der Saison wieder bei voller Leistungsfähigkeit ist und die starke Woche mit drei Toren krönen konnte“, so Co-Trainer Sebastian Bell voll des Lobes für seinen Dreifach-Schützen. In den Schlussminuten machten Tim Montermann (74. Spielminute) und Patrick Melcher (82. Spielminute) abschließend das halbe Dutzend voll.

 

„So habe ich mir das vorgestellt. Wir waren sehr souverän und haben dabei sogar noch einige Chancen ausgelassen“, zeigte sich Spielertrainer Patrick Melcher sichtlich zufrieden. Und weiter fügte er an: „Über die Meisterschaft will ich noch nicht reden. Nach dem Hype der ersten Saisonhälfte wurde zuletzt gerade im Vereinsumfeld gleich wieder einiges schlechter geredet als es war – wir möchten den Kritikern und Nörglern einfach keine weitere Nahrung geben, sondern Resultate sprechen lassen.“ Alles in Allem zeigte die SG eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den vorhergegangenen Spielen. Sowohl defensiv, als auch offensiv machte man die Sache sehr gut. Das Ergebnis hätte bei noch besserer Chancenverwertung sogar noch höher ausfallen können. Nun benötigt die SG noch vier Punkte aus den kommenden drei Spielen um die Meisterschaft feiern zu können.

 

Es spielten:

 

T. Schüller, Degen (Deuster), A. Bell, Schäfer, Kohlenbeck, M. Bell (Heinrichs), Lechtenböhmer, Montermann, Arenz, Krupp (C. Schüller), Melcher.

 

 Bildzeile: Kempenichs Stefan Krupp - mit 3 Toren bester Mann an diesem Tag.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv