Erste Mannschaft verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem Pokal – Vorfreude auf das erste Ligaspiel 2019.

March 12, 2019

 

Erste Mannschaft verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem Pokal – Vorfreude auf das erste Ligaspiel 2019.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – SG 99 Andernach II 0:1

 

Spessart. | Eine Woche vor Wiederaufnahme des Meisterschaftbetriebs, trafen die Kombinierten aus dem oberen Brohl- und Nettetal im Kreispokal der A-/ B-Ligisten auf die Rheinlandliga-Reserve der SG 99 Andernach. Die Gastgeber gingen stark ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielern gegen den favorisierten Vertreter der A-Klasse in die Partie.

 

Während die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld in der Anfangsphase zunächst nervös und unkonzentriert wirkte, fand die SG Andernach besser ins Spiel und kam bereits in den ersten Minuten zu sehenswerten Torabschlüssen. Nachdem Andernach zwei Mal den Pfosten traf, kam auch die SG zu den ersten Hochkarätern. In der 20. Minute scheiterte Tobias Lechtenböhmer nach einem direkten Freistoß von der Strafraumkante, wie schon zuvor auf der Gegenseite am Innenpfosten. Dies schien der Weckruf für die Mannschaft von Trainergespann Melcher/Bell zu sein. In der Folge kämpfte man sich immer mehr in die Partie. Wenige Augenblicke später hatte die SG erneut die Chance in Führung zu gehen. Nach einem hervorragend ausgespielten Konter, scheiterte Spielertrainer Patrick Melcher nach toller Vorarbeit von Max Gross freistehend per Kopf am glänzend reagierenden Gästetorwart. Kurz vor der Pause dann der Rückschlag. Nach einem Fehler im eigenen Aufbauspiel der Hintermannschaft, erzielte Jakob Weiler die 1:0 Führung für die in Blau spielenden Gäste. Der Kempenicher Torwart Tim Schüller - an diesem Tage ansonsten hervorragend aufgelegt - war machtlos.

 

In der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber fortan die spielbestimmende Mannschaft. Die Melcher-Elf  nahm nun mehr die Zweikämpfe an gewann im Mittelfeld viele Bälle und hatte dadurch auch insgesamt mehr Ballbesitz. Bei den Zuspielen in die Spitze fehlte jedoch häufig die nötige Präzision, wodurch die Chancen oftmals im Nichts verpufften. Auch wenn den Gästen vom Rhein in Durchgang Zwei etwas die Körner auszugehen schien, waren Sie aber immer wieder durch Konter gefährlich. In den Schlussminuten warf die Heimelf aus Kempenich dann nochmal alles nach vorne. Gefährliche Torabschlüsse gab es allerdings nicht mehr.

 

„Ich bin mit der heutigen Leistung zufrieden. Man hat über die gesamte Partie keinen wirklichen Klassenunterschied sehen können. Einzig die Zielstrebigkeit in der Kreation von Torchancen und deren bessere Verwertung sind noch ausbaufähig“, resümierte Spielertrainer Patrick Melcher nach der Partie. Ca-Trainer Sebastian Bell ergänzte: „Den Umständen entsprechend kann man sagen wir haben fast das Maximum heraus geholt. Die dünne Personaldecke und die äußeren Umstände haben uns die Partie heute nicht leicht gemacht – aber die Jungs haben besonders in der zweiten Hälfte Moral gezeigt und ich denke wir können uns mit erhobenen Hauptes aus dem Pokal verabschieden.“ Bedanken möchte sich das Trainergespann auch bei den Spielern der eigenen Reserve, Michael Schäfer und Christian Langwald - sowie dem reaktivierten Maik Schicker für ihre kurzfristige Unterstützung. Melcher gab zudem gleich nach dem Viertelfinal-Aus die weitere Marschroute vor: „Der Pokal ist ab sofort aus den Köpfen gestrichen und der Fokus liegt nun voll auf dem ersten Spiel und der Meisterschaft – wir freuen uns dass es endlich weiter geht!“ Mit der SG Kreuzberg wartet an diesem Freitagabend zum Auftakt bereits ein unangenehmer Gegner auf die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld, zumal die Mannschaft im Abendspiel auswärts ran muss (Fr. 15.03., Kreuzberg/Altenahr).

 

Es spielten: T. Schüller, Arenz, Krupp, Schricker, Kohlenbeck, M. Bell, C. Schüller, Montermann, M. Groß (Langwald), Lechtenböhmer (M. Schäfer), Melcher.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv