SG Kempenich verabschiedet sich mit einem Heimsieg in die Winterpause.

December 6, 2018

 

SG Kempenich verabschiedet sich mit einem Heimsieg in die Winterpause.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – SV Kripp 3:0 (2:0)

 

Spessart. | Am vergangenen Samstagnachmittag traf die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld auf dem Spessarter Hartplatz auf den SV Kripp. Der Trainer der Heimelf Patrick Melcher hatte seine Mannschaft vor dem Spiel noch einmal besonders motiviert, da man mit einem guten Vorsprung auf den zweitplatzierten in die Winterpause gehen wollte.

 

Schon in den ersten Minuten des Spiels merkte man, dass die Spieler der Heimmannschaft alles dafür tun wollten, den Wunsch des Trainers zu erfüllen. Man drängte die Gäste vom Rhein durch ein organisiertes Pressing früh hinten rein und lies nicht zu, dass diese ihr eigenes Spiel aufziehen konnten. Nach nur fünf gespielten Minuten ging Spielertrainer Melcher mit gutem Beispiel voran, als er nach einer kurz ausgeführten Ecke den Ball in Arjen Robben Manier aus der Distanz unter die Latte setzte. Dieser Treffer sorgte dafür, dass die Gäste zunächst verunsichert waren und sich weiter in die Defensive drängen ließen. So dauerte es nicht lange, bis die Heimelf erneut zuschlug. In der 13. Minute war es wieder Patrick Melcher, der durch einen weiten Pass in Szene gesetzt wurde, frei aufs Tor  zulief, den Torwart der Gäste gekonnt ausstiegen lies und zum 2:0 einschob. Mit diesem Stand ging es dann in die Halbzeit.

 

Als die Teams wieder aus der Kabine kamen, merkte man, dass der Trainer der Gäste die richtigen Worte in der Ansprache gefunden hatte, denn die Kripper kamen in der Folge viel besser ins Spiel und auch das ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor - konnten sich jedoch nicht mit einem Treffer belohnen. In der 67. Minute schnürte Melcher dann seinen Hattrick und sorgte somit für die Entscheidung. Tobias Arenz schickte mit einem langen Ball seinen Namensvetter Tobias Doll auf die Reise, der sich auf außen durchsetzen konnte und in der Mitte den völlig freistehenden Melcher sah. Dieser musste den Ball dann nur noch kurz annehmen und ins Tor zum 3:0 Endstand einschieben.

 

„Der Beginn war wie aus einem Guss. Langsam darf man vom Titel träumen, denn es läuft zurzeit richtig gut bei uns“, resümierte Spielertrainer Melcher nach der Partie. Und fügte weiter an: „Mit einer guten Vorbereitung im neuen Jahr, wollen wir den nächsten Schritt zur Meisterschaft machen“. Zusammengefasst war es ein verdienter Heimerfolg für die Spielgemeinschaft aus dem oberen Brohl- und Nettetal, da man den Gegner nie richtig ins Spiel hatte kommen lassen und die eigenen Chancen effektiv nutzte. Auf Grund der Niederlage des zweitplatzierten Inter Sinzig am Sonntag gegen Bodendorf geht man mit nunmehr 13 Punkten Vorsprung in die wohlverdiente Winterpause und hofft im neuen Jahr da ansetzen zu können, wo man nun in der Hinrunde aufgehört hat.

 

 

Für die SG spielten:

 

Eckert, A. Bell, Kohlenbeck, Schäfer, Degen, Montermann (C. Schüller), M. Bell, Lechtenböhmer, Doll (M. Gross), Melcher (Heinrichs), Arenz

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv