Kempenich gewinnt Topspiel und bleibt Spitzenreiter.

October 23, 2018

 

Kempenich gewinnt Topspiel und bleibt Spitzenreiter.

 

FC Inter Sinzig – SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 0:1 (0:0)

 

Sinzig. | Am vergangenen Sonntagnachmittag stand das Spitzenspiel der Kreisliga B (Ahr) FC Inter Sinzig gegen die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld auf dem Programm. Der Tabellenführer aus Kempenich und Spessart hatte vor der Partie zwei Punkten Vorsprung auf die Sinziger. Beide Mannschaften galten schon vor Beginn der Saison als Favoriten für den Aufstieg, demnach war es ein echtes Gipfeltreffen. Beide Teams gingen sehr ambitioniert in die Begegnung, da man das direkte Duell im Aufstiegsrennen unbedingt gewinnen wollte.

 

Der FC Inter Sinzig erwischte einen besseren Start in die Partie und kam schon in der dritten Minute zur ersten Großchance als Ivo Kramar nach einem langen Ball über die Innenverteidiger plötzlich vor Torwart Tim Schüller auftauchte, den Ball jedoch kläglich vergab. Gerade in der Anfangsphase hatte Kempenich Probleme in das Spiel zu finden, doch die Gastgeber kamen zu keiner klaren Torchance und beließen es bei meist ungefährlichen Distanzschüssen. In der 13.Minute hatten die Gäste dann ihre erste Gelegenheit durch Spielertrainer Patrick Melcher, der den Torwart umkurvte, dann aber einen zu spitzen Winkel hatte, um aufs Tor schießen zu können. Die größte Chance für die Mannschaft aus dem oberen Brohl- und Nettetal hatte nach circa 20 Minuten Max Groß, der nach einer Freistoßflanke aus dem Rückraum mit seinem schwächeren linken Fuß das Tor nur knapp verfehlte. Weitere gute Gelegenheiten blieben in der ersten Halbzeit aus, da beide Mannschaften defensiv hervorragend agierten und sich gegenseitig nur wenig Zeit zum Durchatmen ließen. Es ging immer wieder hin und her, sodass die gut 150 Zuschauer zwar kein technisch ansehnliches, aber durchaus aufregendes und spannendes Spiel zu sehen bekamen.

 

Anders als noch in Hälfte Eins, kamen die in weiß-schwarz spielenden Gäste besser aus den Kabinen. In der 50. Minute bekam der Tabellenführer einen Freistoß aus 25 Meter Entfernung zugesprochen. David Grones schoss den Ball über die Mauer hinweg sehenswert gegen die Unterkante der Latte und von da aus ins Tor. Die Folge war, dass Sinzig sehr nervös weiterspielte. Trotz der offensiven Ausrichtung der Hausherren kamen sie zu keiner Torchance mehr, weil die SG-Abwehr an diesem Tag wieder einmal sehr souverän verteidigte. Der Rest der Partie spielte sich bei intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld ab. Die einzige Torchance hatte noch Spielertrainer Melcher, der im 1 gegen 1 am gegnerischen Torwart scheiterte. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte der Sieg sicher über die Zeit gebracht werden.

 

„Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit und den klareren Torchancen geht der Sieg in Ordnung, auch wenn Inter uns heute in einem echten Spitzenspiel alles abverlangt hat“, resümierte Kempenichs Spielertrainer Patrick Melcher. In einer spannenden und ausgeglichenen Partie erarbeiteten sich die Gäste die klareren Torchancen und auch dank der guten Defensivarbeit ist der Sieg verdient. Sein Co-Trainer Sebastian Bell ergänzte: „Wir dürfen uns auch mit dem Polster von 5 Punkten nicht ausruhen und müssen gleich gegen Oberahrtal nachlegen – sonst war der Sieg heute nicht viel Wert“. Die Mannschaft und das Funktionsteam möchten sich an dieser Stelle bei allen mitgereisten Fans für die tolle, lautstarke Unterstützung bedanken!

 

Für die SG spielten:

 

Schüller, A.Bell, Degen, Schäfer, Kohlenbeck, M.Bell, Lechtenböhmer, M.Groß (Arenz), Montermann, Melcher, Grones (Heinrichs)

 

Ausblick:

 

Das kommende Spiel gegen die SG Oberahrtal wurde einen Tag vorverlegt und wird bereits am Freitagabend, den 12. Oktober ausgetragen. Anstoß im heimischen Rudi-Klein Stadion ist um 20:00 Uhr.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv