SG Kempenich gewinnt Topspiel und setzt sich an die Spitze.

September 14, 2018

 

SG Kempenich gewinnt Topspiel und setzt sich an die Spitze.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – SG Kreuzberg 4:2 (3:1)

 

Kempenich. | Am vergangenen Spieltag traf man in Kempenich auf den Spitzenreiter SG Kreuzberg. Die Keuzberger spielen seit dieser Saison in einer Spielgemeinschaft mit Ahrbrück. Schmerzlich für die Mannschaft von Trainer Patrick Melcher, war die eindeutige 0:3 Niederlage in Kreuzberg in der letzten Saison. Dementsprechend war die Heimelf vor dem bisher ungeschlagenen Gegner gewarnt.

 

Bereits in der zweiten Spielminute konnte Stefan Krupp durch einen Elfmeter das 1:0 erzielen. Zuvor wurde Spielführer Martin Bell regelwidrig im Strafraum gestoppt. Die Freude über den Führungstreffer hielt nur kurz an, denn bereits zehn Minuten später konnte Kreuzberg das Ergebnis egalisieren. Bastian Jakobs stieg nach einem der zahlreichen Freistöße am höchsten und köpfte den Ball ins Tor. Generell verlor der SCK in dieser Phase die Spielkontrolle, häufig foulte man den Gegner in strafraumnähe wodurch dieser immer wieder gefährlich vor das Tor kam. Das Spiel wurde bis dahin von langen Bällen und vielen Zweikämpfen geprägt. In der Mitte der ersten Halbzeit begann die Heimelf allmählich wieder das Spiel zu beherrschen. So setzte sich Spielertrainer Patrick Melcher im Strafraum durch und erzielte aus kurzer Distanz den erneuten Führungstreffer (30. Spielminute). Nur sechs Minuten später war es erneut Melcher, der das Spielgerät ins Tor unterbrachte. Somit ging man mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeit.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Kreuzberg die aktivere Mannschaft. So erzielte Torjäger Florian Jacobs mit einem sehenswerten Freistoß den Anschlusstreffer für die Manen von der Ahr (50. Spielminute). Auch in dieser Phase verlor man die Kontrolle über das Geschehen. Kreuzberg konnte vor allen Dingen durch eine harte Zweikampfführung mehr Spielanteile erlangen. Die Torchancen konnten jedoch alle entweder durch die solide Abwehr oder durch Torhüter Florian Melcher vereitelt werden. Der SCK setzte in dieser Phase auf Konter um die Abwehr zu entlasten. Genau ein solcher Spielzug fand in der 73. Spielminute sein Ziel. Nach einem langen Ball setzte sich Torjäger David Grones gegen seinen Gegenspieler durch und lief alleine auf das Kreuzberger Gehäuse zu. Anstatt selbst abzuschließen, hatte er das Auge für den besser postierten Melcher, der den Ball nur noch ins Tor einschieben musste. Damit war der vorherige Vorsprung wiederhergestellt. In den verbleibenden Spielminuten schaffte man es den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten.

 

Insgesamt hat sich die Heimelf den Sieg redlich verdient. In einer kampfbetonten Partie hielt man gut gegen den bisher stärksten Gegner dagegen. „Ein Sonderlob geht an meine Defensive, wir haben heute richtig gut verteidigt“, so Spielertrainer Patrick Melcher nach der Partie. Und weiter: “Aus dem Spiel heraus haben wir nichts zugelassen. Der Gegner war ausschließlich durch Standardsituationen gefährlich“. Die Tore erzielte man allesamt zu wichtigen Zeitpunkten. Somit steht die Spielgemeinschaft aus dem oberen Brohl- und Nettetal zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison an der Tabellenspitze.

 

 

Für die SG spielten:


F. Melcher, Arenz, Krupp, Degen, A. Bell, M. Groß, Lechtenböhmer, M. Bell, Montermann (Molitor), P. Melcher, Grones (Deuster)

 

Ausblick:


Am kommenden Sonntag reist die SG zum Aufsteiger nach Heimersheim. Anstoß der Partie am Sonntag 16.09. ist bereits frühmorgens um 11:00 Uhr.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv