SG Kempenich gewinnt Auftaktspiel deutlich.

August 19, 2018

SG Kempenich gewinnt Auftaktspiel deutlich.

 

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld – SV Remagen II 5:0 (4:0)

 

Spessart. | Nach einer kurzen Sommerpause und einer durchwachsenen Vorbereitung, traf die neugegründete Spielgemeinschaft in der Liga auf die SV Remagen II. Dieser stieg aufgrund einer speziellen Konstellation als Zweiter aus der C-Klasse auf. Dementsprechend war der Gegner schwer einzuschätzen, auch weil sie sich mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt haben.

 

Das erste Heimspiel fand in Spessart und nicht wie gewohnt in Kempenich statt, da der Rasen wegen des heißen Wetters der letzten Wochen Verbrennungen erlitt. Nichts  desto trotz versuchte die SG auch auf dem inzwischen ungewohnten Geläuf den üblichen Kombinationsfußball aufzuziehen. Man nahm sich vor der Favoritenrolle gerecht zu werden und, nicht wie letzte Saison, das Auftaktspiel zu gewinnen.

 

Dementsprechend begann man auch. Bereits nach zwei Minuten traf Spielführer Martin Bell mit einem Lupfer über den Remagener Torwart zur 1:0 Führung. Nur sechs Minuten später war es David Grones der das Ergebnis auf 2:0 erhöhte. Nach einem Querpass von Tim Montermann stand er goldrichtig und schob den Ball problemlos ins Tor ein. In der 20. Spielminute dann sowas wie die Vorentscheidung, Montermann der eben noch als Vorlagengeber glänzte, traf nun selbst mit einem Schuss in den Winkel zum 3:0. Kempenich schaffte es in diesem Spielabschnitt durch körperliche Präsenz und schönen Fußball den Gegner nicht ins Spiel bzw. nicht aus der eigenen Hälfte kommen zu lassen. David Grones war es dann erneut der in der 30. Spielminute der zum 4:0 traf, ehe man einen Gang zurückschaltete und mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit ging.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der SCK nicht mehr den selben Biss wie noch im ersten Spielabschnitt. Die Pässe wurden ungenauer und auch die Zweikampfführung ließ zu wünschen übrig. Remagen schaffte es jedoch nicht in dieser Phase des Spiels die Nachlässigkeit der SG aus dem oberen Brohl- und Nettetal zu nutzen. Die wenigen Angriffe der Gäste wurden allesamt von der soliden Abwehr der Heimelf abgefangen. Das Spiel plätscherte nun vor sich hin. Kempenich spielte die Angriffe nun nicht mehr so konzentriert zu Ende. Oft misslang der entscheidende Pass. So erzielte David Grones mit seinem dritten Treffer an diesem Tage das einzige Tor in einer sonst eher ereignislosen zweiten Halbzeit, in welcher die Melcher-Elf aber nie in Gefahr geriet die Spielkontrolle zu verlieren.

 

Insgesamt kann man mit dem ersten Saisonspiel zufrieden sein. Über die gesamte Distanz war die Heimelf die dominierende und spielbestimmende Mannschaft. Nur die ersten Minuten der zweiten Hälfte passen nicht ganz in das sonst sehr solide Bild. „Halbzeit eins war richtig gut. Nach der Pause hätte ich mir etwas mehr Spielintelligenz gewünscht. Wir haben den Ball nicht gut laufen lassen. Alles in allem war es aber ein gelungener Auftakt“, so Spielertrainer Patrick Melcher nach der Partie.

 

Für die SG spielten:

T. Schüller, Deuster, Krupp, Schäfer, Kohlenbeck, M. Bell, Lechtenböhmer (Arenz), M. Groß, Montermann (Retterath), Melcher (C. Schüller), Grones.

 

Ausblick:

Da die Mannschaft am zweiten Spieltag spielfrei hat, findet das nächste Punktspiel erst wieder am dritten Spieltag statt. Das für Samstag, 25.08. terminierte Heimspiel gegen den SC Bodendorf wurde indes terminlich in die Folgewoche verschoben. Dann trifft man am Dienstagabend um 20:00 Uhr zu Hause auf den zweitplatzierten des letzten Jahres.

 

 

1. Mannschaft SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld Saison 2018/2019

 

Hintere Reihe (von Links):
Christian Groß, Tobias Arenz, Manuel Deuster, Tobias Doll, Tobias Heinrichs, Tim Montermann.

Mittlere Reihe (von Links):
Trainer Patrick Melcher, Co-Trainer Sebastian Bell, Yannick Nett, Andre Retterath, Alexander Bell, Mathias Rech, Nico Degen, Jörg Schäfer, Betreuer Jürgen Haubrich.

Vordere Reihe (von Links):
Stefan Krupp, David Grones, Florian Melcher, Torsten Eckert, , Leon Kohlenbeck, Max Gross.

 

Es fehlen:
Martin Bell, Tobias Lechtenböhmer, Tim Schüller, Niklas Molitor, Christopher Schüller.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv