Kempenich/Spessart geht mit einer Niederlage in die Winterpause.

December 11, 2017

 Kempenich/Spessart geht mit einer Niederlage in die Winterpause.

 

DJK Müllenbach - SG Kempenich/Spessart 3:2 (2:0)

 

Müllenbach. | Am Mittwochabend trat die SG Kempenich/Spessart in Müllenbach zum Nachholspiel an. Das eigentliche Spiel fand bereits am 25.11. statt, wurde aber aufgrund starken Schneefalls beim Stande von 2:0 für Kempenich/Spessart in der 70. Minute abgebrochen. Für die DJK Müllenbach kam die Neuansetzung wie gerufen, da sie nichts zu verlieren hatten. Die Mannschaft aus dem oberen Brohltal war dagegen gezwungen, die gute Leistung aus dem annullierten Spiel erneut abzurufen. Hinzu kam, dass viele Spieler fehlten und man einige Umstellungen vollziehen musste.

 

Schnell kamen die Gäste aus Kempenich und Spessart zu guten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Anfangs war es eine sehr schnelle Partie, die von intensiven Zweikämpfen und hohem Tempo auf beiden Seiten geprägt war. In der 20.Minute gab es einen Absprachefehler zwischen Verteidiger und Torwart, Stürmer Felix Hens ging dazwischen und spitzelte den Ball zum 1:0 ins Tor. Die blau-weißen waren danach wie ausgewechselt. Der vorher spielbestimmenden Mannschaft wollte nichts mehr gelingen. Die Heimmannschaft lief die Abwehrreihe früh an und störte diese meist erfolgreich. Mitte der ersten Hälfte bauten die Gastgeber durch ein Eigentor ihre Führung aus. Nach einem Freistoß wurde das Spielgerät ungewollt per Kopf verlängert und landete schlussendlich genau in der Ecke. Zu allem Überfluss kam gleich im ersten Durchgang zu der ohnehin dünnen Personaldecke auch noch zweifaches Verletzungspech hinzu, sodass selbst Co-Trainer Bell die Fußballschuhe schnüren musste.

 

Die Melcher-Elf nahm sich viel für die zweite Hälfte vor, doch wenige Minuten nach Wiederanpfiff kam der nächste Rückschlag. Als ein Einwurf in den Strafraum gelangte, wurde der aufspringende Ball von zwei Verteidigern und dem Torwart unterlaufen, so hatte Felix Hens keine Mühe mehr aus wenigen Zentimetern mit seinem Doppelpack zum 3:0 zu vollenden. Dennoch war der Kampfeswille nicht gebrochen und Kempenich/Spessart legte noch einmal alles daran, zurück zu kommen. Das 1:3 erzielte Tim Montermann nach einer Flanke von Alex Bell in der 59.Spielminute. Pech hatte der SCK als ein weiterer Treffer von Montermann wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Später machte es der 20-Jährige besser: Nach einer Standardsituation stocherte er das Leder wenige Minuten vor dem Abpfiff irgendwie über die Linie. Trotz weiterer Bemühen gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr.

 

„Bei den Gegentoren helfen wir durch eigene Fehler kräftig mit. Ansonsten waren wir in beiden Spielen die bessere, spielbestimmende Mannschaft und mit etwas Glück haben wir in der zweiten Halbzeit ebenfalls mindestens drei Treffer auf der Habenseite“, resümierte Trainer Patrick Melcher. Und Co-Trainer Sebastian Bell ergänzt: „Betrachtet man die Gesamt-Umstände beider Partien und die Tatsache dass am vorherigen Spieltag ebenfalls bei Schneefall zu Ende gespielt wird, ist das Ergebnis natürlich doppelt ärgerlich“. So geht man mit weiterhin einem offenen Nachholspiel, auf dem sechsten Tabellenplatz liegend in die Winterpause.

 

Für die SG spielten:

Schüller, Arenz (S.Bell), M.Bell, Deuster (Münk), Kohlenbeck, Lechtenböhmer, Melcher, A.Bell, Montermann, Grones, M.Groß

 

Doppeltorschütze Tim Montermann machte ein klasse Spiel und war bester SCK-Akteur an diesem Abend.

 

powered by:

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge