Erste Mannschaft verliert Verfolgerduell und zahlt Lehrgeld.

November 7, 2017

Erste Mannschaft verliert Verfolgerduell und zahlt Lehrgeld.

 

SC Bad Bodendorf – SG Kempenich/Spessart 4:0 (2:0)

 

Bad Bodendorf. | Am vergangenen Sonntagnachmittag traf man auswärts auf den drittplatzierten SC Bad Bodendorf. Dieser war zu Hause bislang ungeschlagen. Mit einem Sieg in diesem Spitzenspiel hätte man auf den dritten Platz vorrücken können.

 

Bereits in der ersten Spielminute hätten die Gäste aus dem oberen Brohltal in Führung gehen können. Nach einer verunglückten Abwehraktion eines Bad Bodendorfer Verteidigers trudelte der Ball nur gegen den Pfosten. Die Antwort folgte prompt. Andre Suckow setzte sich gegen einen Kempenicher Verteidiger durch, nachdem diesem der Rückpass zu Torwart Tim Schüller misslungen war. Der Bodendorfer Angreifer hatte nun keine Mühe mehr das Spielgerät zum 1:0 unterzubringen (13.). Kempenich versuchte mit viel Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. Dies gelang kaum und so erspielte man sich keine zwingenden Torchancen. Der SCB konzentrierte sich vorwiegend auf eine geordnete Defensivarbeit und ein schnelles Umschaltspiel. In der 38. Spielminute ging die Strategie der Heimelf ein weiteres Mal auf. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterten sie die vollkommen aufgerückte Hintermannschaft des SCK aus und Suckow konnte seinen zweiten Treffer an diesem Tag markieren.

 

Nach der Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Kempenich war den Gastgebern vor allen Dingen in der Zweikampfführung stark unterlegen. Des Weiteren war man im Aufbauspiel zu fahrig und in der Offensive nicht gefährlich genug. Dies nutze der SCB in Person von David Langnitz gnadenlos aus. Aus 20 Metern schoss er den Ball in die linke Ecke. Auch diesem Tor ging ein Fehler im Aufbauspiel voraus. Der SCK bemühte sich und warf in den letzten zwanzig Minuten nochmal alles nach Vorne, jedoch ohne Erfolg. In der 89. Spielminute erhöhte Andreas Strohe das Ergebnis auf 4:0 für den Tabellendritten.

 

„Der Sieg des SC Bad Bodendorf ist mehr als verdient. Damit sind wir wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Bodendorf war aggressiver, schneller und kämpferischer als wir“, so Trainer Patrick Melcher. Kempenich war der Heimelf in allen Belangen unterlegen. Um im nächsten Topspiel gegen die SG Ahrtal/Insul punkten zu können, ist eine Steigerung aller Mannschaftsteile von Nöten.

 

 

Für die SG Spielten:

Schüller, C. Groß, Krupp, Schäfer, Arenz, M. Bell (Münk), Schröder (M. Groß), Montermann (Kohlenbeck), A. Bell, Grones, Melcher

 

Ausblick:

Am Freitag den 10.11.2017 trifft die SG Kempenich/Spessart in Spessart im weiteren Topspiel auf die zweitplatzierte SG Ahrtal/Insul.

 

powered by:

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge