Fußballschule von ehemaligem Bundesliga-Profi zu Gast in Kempenich.

August 1, 2017

 

Fußballschule von ehemaligem Bundesliga-Profi zu Gast in Kempenich.

 

Kempenich. Vergangene Woche war im Kempenicher Rudi-Klein-Stadion so einiges los. Drei Tage lang konnte man 20 kleine paar Füße, verpackt in Fußballschuhen in allen vorstellbaren Farben, über den Rasenplatz wuseln sehen. Das ganze zwei Mal am Tag - und das obwohl doch Ferien sind. Die Frage die dem ein oder anderen Außenstehenden zwangsläufig aufgekommen sein mag – wozu das ganze? Ein ehemaliger Bundesliga-Profi war (wieder einmal) der Auslöser. Holger Gaißmayer gastierte abermals mit seiner Rhein-Ruhr Fußballschule beim SC Kempenich.

 

Die zweite Auflage des Ferien-Fußballcamps fand von Mittwoch bis Freitag im Kempenicher Rudi-Klein-Stadion statt. 20 Nachwuchskicker im Alter zwischen sechs und 14 Jahren trainierten drei Tage lang zusammen mit dem Ex-Profi, sowie mit seinem lizensierten Assistenztrainer Werner Kaspers und Sportstudentin Nicole. Dabei absolvierten die Kicker insgesamt sechs Einheiten, jeweils eine morgens und eine am Nachmittag. Dazwischen wurde gemeinsam zu Mittag gegessen und die Kraft-Reserven wieder aufgefüllt. „Ich möchte Mädchen und Jungen etwas von dem weitergeben, was ich auf den Stationen in meinem Fußballleben gelernt habe“, so der ehemalige Bundesliga-Profi, der unter anderem 132 Bundesliga-Spiele für den 1.FC Köln, RW Oberhausen, Kickers Offenbach und LR Ahlen absolviert hat. Ein Höhepunkt und gleichzeitig den Abschluss bildete wie auch im Vorjahr, das Eltern-Kind-Spiel am Freitagnachmittag.

 

Für das Camp wurden die Kinder alle mit einer Wetterjacke sowie eigenen Trinkflaschen ausgestattet. Die Verpflegung während der drei Tage wurde wieder einmal vom ortsansässigen Edeka-Markt Keller, der bereits seit Jahren als Premium-Partner des SC Kempenich agiert, übernommen. Dazu schaute Marktleiter Christian Keller persönlich vorbei und versorgte die fleißigen Jung-Kicker am Mittag mit reichhaltigem Essen. „Man hat gesehen, dass die Ex-Profis Abwechslung in den Trainingsalltag der Kinder bringen und diese so in den drei Tagen riesigen Spaß hatten“, resümierte Vorstand-Mitglied Sebastian Bell und fügte des weiteren an: „Wenn man als Fußballer in jungen Jahren bereits die Chance erhält von den Besten zu lernen, kann sich das nur positiv auf die eigene Entwicklung auswirken. Als Verein ist es daher unser Anspruch, den Kindern diese Möglichkeit zu geben“. Das Programm des Fußball-Camps bestand aus Stations- und Schusstraining, erste Grundformen der Taktik, und Passspielübungen. Regelmäßige Spieleinheiten und ganz besonders der Spaß am kicken durften natürlich auch nicht fehlen. Alles in allem waren es wieder drei gelungene und interessante Fußball-Tage, für die Kids aus dem Verein und der näherem Umgebung. Der Kempenicher Sportclub und Holger Gaißmayer möchten das Camp bei gleichbleibender Resonanz auch in Zukunft gerne anbieten.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge