SV Oberzissen gewinnt den 2. Lindner-Cup


SV Oberzissen gewinnt den 2. Lindner-Cup

Kempenich. Gewinner des Lindner-Cups, der am Samstag im Rudi-Klein-Stadion von Kempenich zum zweiten Mal über die Bühne ging, ist der SV Oberzissen. Selbst Trainer Tobias Dedenbach zeigte sich überrascht von diesem Erfolg bei der erstmaligen Teilnahme: „Die Mannschaft hatte noch das Spiel bei der SG Herresbach/Baar vom Vorabend in den Knochen, daher schätzte ich die Siegchancen eher gering ein. Umso mehr freut es mich, dass wir sogar den Bezirksligisten und Vorjahresgewinner SV Gering-Kollig auf Distanz halten konnten.“ Der A-Klassen-Aufsteiger gab sich tatsächlich keine Blöße, ließ kein Gegentor zu und musste lediglich gegen den SV Dernau mit einem torlosen Remis vorliebnehmen. Gegen die gastgebende SG Kempenich/Spessart schoss John Marc Schneider das Siegtor, gegen die Elztal-Elf traf dessen Bruder Jannik, beide spielten in der vergangenen Saison noch bei den Kombinierten aus Kempenich und Spessart.

Dieser Treffer des jüngeren der Schneider-Brüder ärgerte Christian Funk sehr. „Eine einzige gute Aktion reichte Oberzissen, um das entscheidende Spiel für sich zu entscheiden“, gab der Spieler des Bezirksligisten nach dem Abpfiff zu Protokoll. Nicht mehr ernst nahmen seine Kollegen das abschließende Elfmeterschießen um Platz zwei. Einer trat sogar barfuß an, und so setzte es ein 2:3 gegen Dernau. Der A-Ligist von der Ahr konnte sich damit um einen Rang gegenüber dem Vorjahr verbessern. Vierter wurden die Gastgeber, für die Alexander Bell zwar einmal gegen SG Westum/Löhndorf ins Schwarze traf. Doch dieser Sieg wurde später annulliert, weil die Kombination aus der Barbarossastadt wegen verletzter Spieler nicht mehr zur letzten Begegnung gegen Gering-Kollig antrat und daher aus der Wertung genommen wurde.

Es spricht für die Ausgeglichenheit der Mannschaften, dass nur zehn Tore fielen, von denen dann noch die sechs gegen Westum gestrichen wurden. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurden in zehn Spielen immerhin 23 Treffer registriert. Zufrieden mit dem Verlauf der Zweitauflage zeigte sich Klaus Müller, Geschäftsführer beim SC Kempenich: „Es lief alles wie am Schnürchen, das Niveau war diesmal deutlich besser als bei der Premiere und allen Mannschaften hat der Modus zugesagt.“ Christian Schneider nahm als Spielführer des Cupsiegers neben dem Wanderpokal einen Gutschein im Werte von 1.500 Euro für eine Übernachtung mit der Mannschaft im Eifeldorf in Drees in Empfang. (hjs)

Die Spielergebnisse und Endtabelle im Überblick:

Bildzeilen

1: Gewinner des 2. Lindner-Cups wurde A-Klassen-Aufsteiger SV Oberzissen.

2-4: Szenen aus dem Spiel Oberzissen (grün) gegen Gering-Kollig.

5+6: Szenen aus der Begegnung Kempenich (schwarz) gegen Dernau.

Fotos: Hans-Josef Schneider (k-hjscup)

Geschäftstelle des SCK
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2018 SC Kempenich 1920 e.V. 

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Fußball.de-Logo-grau
Lindner_Hotel_Nürburgring_Logo
Edeka Keller Logo_NEU_Black
Guido Heuser_Logo
Kernhaus-Bannerlogo
REHAMED Reuland_LOGOS
Wolfcraft-Logo
fibrolith Logo
Kreissparkasse Ahrweiler-Logo
Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG - Logo
Reifen Radermacher Logo
Lavasandgrube - Logo
Zelte Schneider-Logo
Firmenlogo MBAU & KFZ
0000016636001
Haas & Fuchshofen Logo
index
Holzwerkstätten_Bell_-_Logo
Allianz Achim Schlich_LOGO-klein
Sportstudio-Wolkenfeld - Logo
PDF-Logo_JPEG
B&B Montagebau
Peter Hirsch Bau - Logo
SebaMed - Logo
ALIBABA-Banner
Marienapotheke-Logo
Logo-Wappen260-neu-1
Hier koennte Ihre Werbung stehen

1/3