Kempenich mit souveränem Sieg.

April 10, 2017

 

Kempenich mit souveränem Sieg.

 

Die SG Kempenich/Spessart hat am verganenen Samstagabend gegen den Tabellenletzten aus Plaidt mit 5:0 gewonnen. Bei bestem Fußballwetter ging die SG als haushoher Favorit in die Partie. Während es für die Heimmannschaft darum ging, den Pflichtsieg einzufahren und in Schlagdistanz  zum Tabellenführer zu bleiben, wollten die Gäste wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

 

Kaum war die Partie angepfiffen, wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen bereits in der ersten Spielminute durch Tim Montermann mit 1:0 in Führung. Dieser staubte nach einem Abpraller des Gästetorhüters ab. Sieben Minuten später zeigten die Blau-Gelben, dass sie auch durch ein gutes Konterspiel gefährlich werden können. Über zwei Stationen kam der Ball zu Tim Montermann, der 40 Meter auf das Tor zulief. Der pfeilschnelle Offensivmann schob den Ball am Torwart vorbei zum 2:0. Nach 15 Minuten wurde es jedoch gefährlich für die Gastgeber: Nach einem Freistoss vom Sechzehnereck prallte das Spielgerät von einem Verteidiger ab, aber Torwart Torsten Eckert konnte den Ball noch gegen den Pfosten lenken, ehe die Situation bereinigt wurde. Die SG Kempenich/Spessart dominierte die Partie gewohnt mit viel Ballbesitz. In der 25.Minute fiel Folgerichtig das 3:0 für die Hausherren durch John-Marc Schneider. Eine hervorragende Vorarbeit zu diesem Treffer lieferte der Youngster Montermann, indem er sich seinen Weg durch zwei Gegenspieler bahnte und mustergültig für Schneider auflegte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hätte man auch noch höher in Führung gehen können, doch weitere Chancen blieben vorerst ungenutzt.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine müde Begegnung, die vor sich hin plätscherte. Wie aus dem Nichts fiel das 4:0 durch Tim Montermann nach starker Vorlage von Alex Bell.  Erst in den letzten Minuten gewann die Partie wieder an Tempo und die Nett-Elf erarbeitete sich wieder mehrere Torchancen. Für den 5:0-Endstand sorgte der eingewechselte Leon Kohlenbeck, der nach Ablage von Bell das Spielgerät mit einem strammen Schuss ins Tor beförderte.

 

Durch diesen wichtigen Heimsieg bleibt die SG Kempenich/Spessart auf Platz Zwei und hält weiterhin den Kontakt zum punktgleichen Spitzenreiter aus Andernach, der jedoch ein Spiel weniger zu verzeichnen hat. Der Mannschaft ist anzusehen, dass sie alles daran setzt, den Aufstieg in die A-Klasse zu schaffen. Bei der kommenden Begegnung in Mertloch gegen den Maifelder SV am 21.März um 19:30 Uhr hat die SG die nächste Chance weitere Punkte im Aufstiegsrennen zu sammeln.

 

 

Die Torschützen für die SG Kempenich/Spessart:

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv