SG Kempenich fährt drei wichtige Punkte ein und zieht am Gegner vorbei

March 27, 2017

 

SG Kempenich fährt drei wichtige Punkte ein und zieht am Gegner vorbei.

 

SG Kempenich/Spessart – SC Concordia Saffig 4:1 (1:0)

 

Spessart. | Am vergangenen Wochenende trat unsere Erste Mannschaft gegen den SC Concordia Saffig an. Dabei setzte sich die die Nett-Elf ohne Probleme mit 4:1 Toren durch.

 

Die Gastgeber aus Kempenich und Spessart starteten gut in die Partie. Bereits nach vier gespielten Minuten eröffnete John-Marc Schneider den Torreigen. Nach einem missglücktem Rückpass eines Saffiger Verteidigers, schaltete Schneider schnell und erlief den Ball noch vor dem gegnerischen Schlussmann und schob ohne Bedrängnis zur Führung ein (1:0, 4‘.). Kempenich/Spessart startete besser in die Partie als die Gäste. Die Hausherren hatten mehr Spielanteile und den deutlich größeren Zug zum Tor. Die Concordia spielte in einer defensiven Grundformation und war auf Konter und Tempogegenstöße aus. In der 17. Spielminute erspielten sich die Blau-Gelben eine weitere gute Torchance. Nach einer Pass-Stafette aus der eigenen Abwehr raus, wurde der schnelle Linksaußen, Tim Montermann samt Ball auf den Weg geschickt, dieser scheiterte nur noch am Torwart, der in dieser Situation glänzend reagierte. Anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin und die SG aus dem oberen Brohltal kam nur noch vor dem Pausenpfiff zu einer hundertprozentigen Torchance. Nach einem feinen Diagonalball von Satbir Singh auf Kempenichs Rechtsaußen Alex Bell, ging dessen Heber über den heraus eilenden Keeper nur knapp am Tor vorbei gegen das Außennetz (42‘.).

 

Die zweite Halbzeit startete zunächst sehr ausgeglichen. In der 50. Minute passte die Defensive der SG Kempenich/Spessart einmal nicht auf und kassierte durch Claudius Helf prompt den 1:1 Ausgleich. Nach einem Angriff über die rechte Flanke der Saffiger, kam der Ball im Sechszehner quer auf die linke Seite zu Helf, der mit einem gefühlvollen Schuss, Kempenichs Schlussmann Torsten Eckert keine Chance ließ. Allgemein war in Durchgang Zwei weniger Bewegung im Spiel beider Teams. Bei der SG Kempenich und Spessart mangelte es oftmals am letzten finalen Zuspiel, das nicht beim eigenen Mann ankam. Jedoch war man weiterhin bemüht und kam in der 70. Minute durch einen Kopfball von Jörg Schäfer erneut zur verdienten Führung (2:1, 70‘.). Kempenich war nun am Drücker und erhöhte in der 77. Spielminute auf 3:1. Der quirlige Montermann zwang seinen Gegenspieler Simon König durch ein zuvor tolles Dribbling bis in den gegnerischen Sechszehner zu einer unkontrollierten Abwehraktion, die prompt im eigenen Tor landete – kein Stürmer hätte den Ball in dieser Situation schöner ins Tor befördern können (3:1, 77‘.). John-Marc Schneider schraubte das Ergebnis nach einer tollen Vorarbeit durch Alex Bell schließlich noch um ein weiteres Tor in die Höhe und besorgte den 4:1 Endstand (87‘.).

Kempenichs Trainer Jochen Nett meinte nach dem Spiel: „Fußballerisch war es heute schwer auf dem Hartplatz zu brillieren. Trotzdem haben wir verdient die Punkte zu Hause behalten.“

 

Für Kempenich spielten:

 

Torsten Eckert, Stefan Krupp, Andreas Johann, Jörg Schäfer, Martin Bell (Christian Groß), Tobias Lechtenböhmer, Satbir Singh (Manuel Deuster), Alex Bell (Leon Kohlenbeck), Mike Bach, Tim Montermann, John-Marc Schneider

 

Ausblick:

 

Am Samstag, den 01.04.2017 trifft die SG Kempenich/Spessart in Ettringen im erneuten Spitzen-Verfolger-Duell um 18:00 Uhr auf die gleichnamige SG Ettringen/St. Johann.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv