Rückschlag für SG Kempenich/Spessart im Aufstiegsduell.

March 19, 2017

 

Rückschlag für SG Kempenich/Spessart im Aufstiegsduell.

 

SG 99 Andernach II – SG Kempenich/Spessart 3:0 (0:0)

 

Die Erste Mannschaft der SG Kempenich/Spessart hat das Topspiel beim Tabellenführer SG 99 Andernach II mit 0:3 (0:0) verloren.

 

Die Anspannung vor der Begegnung bei beiden Teams war groß, da viel auf dem Spiel stand. Für die Gäste aus der Eifel ging es darum, den Abstand zum Liga-Primus zu verkürzen und auf Platz 2 zu springen. Die Heimmannschaft wollte dies mit allen Mitteln verhindern und nicht nur ihren Platz an der Sonne verteidigen, sondern auch den Vorsprung ausbauen. Als Favorit konnte keiner bezeichnet werden, da die Spielgemeinschaft aus Kempenich und Spessart das Hinspiel lediglich knapp mit 1:0 gewinnen konnte.

 

Die Anfangsphase begann wie erwartet mit gegenseitigem Respekt, beide Mannschaften gingen in den ersten Minuten keine Risiken ein. So dauerte es eine Weile bis Offensivaktionen aufkamen und die vielen mitgereisten Fans auf ihre Kosten kommen konnten. Erst nach einer guten Viertelstunde hatten sich die in schwarz spielenden Gäste Torchancen in Person von Satbir Singh und Tim Montermann erarbeitet. Diese wurden jedoch nicht verwertet. Kempenich war nun besser im Spiel, stellte defensiv die Räume gut zu und ließ dem Gegner kaum Möglichkeiten. In der  28.Minute gab es erstmals eine Unachtsamkeit in der Verteidigung, die der Tabellenführer zu nutzen wusste. Timo Puderbach, Angreifer der Andernacher, lief frei aufs Tor zu, täuschte an, den Tormann umkurven zu wollen, suchte dennoch den Abschluss. Tormann Torsten Eckert schien dies geahnt zu haben und hielt den Ball fest. Praktisch im Gegenzug fiel beinahe das 1:0 für Kempenich/Spessart: Nach einer Hereingabe von Alex Bell, welche scharf vors Tor kam, wurde von einem Andernacher Verteidiger unglücklich verlängert und wäre beinahe im Tor gelandet. Am Ende der ersten Halbzeit kam nun auch der Tabellenführer zu mehreren Torchancen, die ebenfalls ungenutzt blieben. So ging es bei einem Stand von 0:0 in die Kabine zum Pausentee.

 

Nach Wiederanpfiff war es die Nett-Elf, die besser in den zweiten Durchgang startete. Kaum drei Minuten waren wieder gespielt, da traf Martin Bell per Kopf nur den Querbalken des gegnerischen Gehäuses. Der Nachschuss landete auf dem Netz. In der 60.Spielminute dann die beste Szene der Partie: Satbir Singh gab einen strammen Schuss aus 20 Metern ab, den Tormann Fabian Degen gerade noch mit den Fingerspitzen aus dem Winkel kratzte. Gerade jetzt als die Gäste die Oberhand gewannen, konnte die Reserve der Andernacher Rheinlandligamannschaft blitzschnell kontern. Malte Lenzgen tankte sich außen durch und legte auf den mitgelaufenen Timo Puderbach quer, der nur noch einschieben musste. Die SG Kempenich/Spessart war sichtlich geschockt von diesem Rückschlag und musste wenige Minuten später den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Ballgewinn in der Abwehr, konnte der Ball nicht rechtzeitig geklärt werden und landete schließlich bei Timo Puderbach, der das Spielgerät ins lange Eck zum 2:0 schlenzte. Im Anschluss auf diesem Doppelschlag ging es für die SG Kempenich/Spessart nur noch in eine Richtung – nach vorn. Dabei kamen lediglich zwei gute Gelegenheiten heraus, die John-Marc Schneider aus Sicht der Gäste leider nicht nutzen konnte. Es schien, als hätte die SG bereits alles Mögliche investiert, um noch auszugleichen. In den letzten zehn Minuten war nur noch Andernach am Drücker. Die Hausherren brachten drei frische Spieler, während die Gäste mit der Start-Elf beendeten. Weiterhin konnte sich die Nett-Elf bei Tormann Eckert bedanken, dass der Sieg für Andernach nicht höher ausfiel. Mit mehreren guten Paraden zeigte er sein ganzes Können. Letztendlich wurde er jedoch in der Schlussminute noch einmal bezwungen, als Fabian Liedke ins kurze Eck zum 3:0-Endstand traf.

 

Am Ende geht der Sieg für den Tabellenführer aus Andernach in Ordnung, da man es versäumte, die eigenen Chancen zu nutzen.

 

Ausblick :

 

Am Samstag, den 25.März trifft die Spielgemeinschaft in der Spessarter Struth um 17:00 Uhr auf den Zweitplatzierten aus Saffig.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv