Erste Mannschaft verliert letztes Spiel des Jahres gegen die SG Nettetal.

December 12, 2016

 

Erste Mannschaft verliert letztes Spiel des Jahres gegen die SG Nettetal.

 

SG Nettetal - SG Kempenich/Spessart 2:1 (0:0)

 

Rüber. | Nachdem das letzte Heimspiel in der vergangenen Woche gegen die SG Boos aufgrund des gefrorenen Platzes in Spessart abgesagt werden musste, stand am Wochenende das letzte Spiel im Kalenderjahr 2016 an. Am Sonntagnachmittag ging es in Rüber gegen die SG Nettetal.

 

Wie erwartet starteten die Gäste auf dem kleinen Hartplatz, auf dem sich beide Teams in der Vergangenheit schon heiße Duelle geliefert hatten, mit viel Elan und spielerischem Übergewicht. Das gewohnte Kombinationsspiel, aber auch der Einsatz der schnellen Außenspieler, waren ein probates Mittel gegen eng gestaffelte Hausherren. In der zwölften Minute hatte Kempenichs Alex Bell das 1:0 auf dem Fuß. Nach einer Hereingabe von Tim Montermann, trat der Flügelspieler freistehend im Sechszehner unglücklich auf den Ball. Wenig später war für Kempenichs Top-Torjäger David Grones bereits Schluss. Der Stürmer war bei einem Torschussversuch umgeknickt und konnte die Partie nicht fortsetzen. Für ihn kam Sebastian Bell ins Spiel. Dieser versuchte sich ebenfalls durch einen ersten Torschuss schnell ins Spielgeschehen einzufügen, sein Schuss wurde jedoch abgefälscht (22‘.). In der 29. Spielminute konnte sich dann Ersatztorwart Christian Langwald auf Seiten der Blau-Weißen das erste Mal auszeichnen. Einen Schuss von Nettetals Michael Sill, pariertet der Aushilfs-Keeper mit dem Fuß. Der anschließende Nachschuss ging drüber. Kurz vor der Pause drängten die Gäste aus dem Oberen Brohltal wieder auf des Gegners Tor. Zunächst hielt Nettetals Torsteher einen Freistoß von Jörg Schäfer. Beim anschließenden Nachschuss durch Mike Bach, vereitelte Nettetals Nummer Eins ebenfalls mit einer Glanzparade zur Ecke (39‘.). Wenig später dann hatte Sebastian Bell den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach einem Zuspiel durch Satbir Singh, benötigte Kempenichs Stürmer einen Hauch zu lange und der Schuss wurde im letzten Moment noch vom gegnerischen Verteidiger geblockt. Die anschließende Flanke von Bell zurück auf Singh, zog dieser knapp über das Quergebälk (41‘.).

 

Nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild. Die Kombinierten aus Kempenich und Spessart spielten aufopferungsvoll nach vorne und tauchten im Minutentakt im gegnerischen Strafraum auf. Tim Montermann und Alex Bell verzogen nach tollen Flankenläufen jeweils nur um haaresbreite (50‘. & 54‘.). In der 58. Minute dann der wohlverdiente und längst überfällige Führungstreffer für die Elf von Trainer Jochen Nett. Jörg Schäfer war im Strafraum klar gefoult worden und dem Schiedsrichter blieb gar nichts anderes übrig als auf Strafstoß zu entscheiden. Den Elfmeter versenkte Kempenichs Stefan Krupp gewohnt souverän und die Mannschaft jubelte über die Führung. Nettetal wurde nun aggressiver und das eh schon kampfbetonte Spiel wurde in der Folge durch viele kleine Fouls immer wieder unterbrochen. In der 66. Minute prüften die Hausherren in Person von Daniel Zaidi abermals Kempenichs Schlussmann Langwald durch einen Freistoß von der Mittellinie. Den langen Ball konnte Langwald allerdings noch über das Tor lenken. Wenig später dann fiel der Ausgleich aus heiterem Himmel. Bei einem zweiten Freistoß aus dem rechten Halbfeld, passte die SG-Defensive am langen Pfosten nicht auf und Michael Sill kam frei zum Kopfball. Aus wenigen Metern Torentfernung war es für den Stürmer ein leichtes den Ball über die Linie zu drücken (70‘.). Wenig später hatte Kempenich/Spessart abermals die Chance zur erneuten Führung. Tim Montermann versuchte es nach einem feinen Sololauf über Links selbst aus spitzem Winkel - und übersah dabei den völlig freistehenden Bell in der Mitte (74‘.). Die Blau-Weißen versuchten nun alles um dem überlegenen Spielverlauf die verdiente Krone aufzusetzen und den zweiten Treffer zu erzielen – zu viel? Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und dem anschließenden Konter, fiel plötzlich aus heiterem Himmel das 2:1 für die Gastgeber. Kempenich fand im Umschalten von Offensive auf Defensive keinen Zugriff mehr und Nettetals Steven Luhr markierte die Führung für seine Farben (79‘.). In der Folge scheiterten auf der Gegenseite abermals S. Bell, Montermann, Schäfer und John-Marc Schneider bei Torabschlüssen und somit blieb es beim völlig überraschenden Heimerfolg der SG Nettetal.

 

„Ich kann meinen Spielern an diesem Tag wahrlich nicht vorwerfen, nicht alles für den Sieg gegeben zu haben. Wir waren das gesamte Spiel die aktivere und bessere Mannschaft. Der Gegner kommt drei Mal vor unser Tor und macht daraus zwei Treffer. Am Ende gewinnt im Fußball leider nicht immer die bessere Mannschft“, resümierte Kempenich/Spessarts Trainer Jochen Nett nach der Partie.

 

Für Kempenich spielten: Christian Langwald, Stefan Krupp, Jörg Schäfer, Andreas Johann, Mike Bach, Tobias Lechtenböhmer, Satbir Singh, John-Marc Schneider, Alex Bell, Tim Montermann, David Grones (Sebastian Bell)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Geschäftstelle des SCK

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv