SG Kempenich erfüllt Pflichtaufgabe beim FC Plaidt


SG Kempenich erfüllt Pflichtaufgabe beim FC Plaidt

FC Plaidt II – SG Kempenich/Spessart 2:6 (0:2)

Plaidt. | Am vergangenen Wochenende trat unsere Erste Mannschaft bei der Bezirksliga-Reserve des FC Plaidt an. Dabei setzte sich die Mannschaft von Trainer Jochen Nett mit 6:2 (2:0) Toren durch.


Kempenich/Spessart startete wie erwartet dominant ins Spiel. Man dominierte Spiel und Gegner und kam früh zu den ersten Chancen durch Satbir Singh (6‘. Minute) und Sebastian Bell (9‘.). Beide Male verfehlte der Ball jedoch knapp sein Ziel. Die Gastgeber kamen nur durch gelegentliche lange Bälle aus der eigenen Hälfte – konnten bis dato jedoch keinerlei Wirkung erzielen. In der 22. Spielminute eröffneten die Blau-Weißen dann das Tore schießen. Nach einem schönen Zuspiel von John-Marc Schneider auf Alex Bell, legte dieser den Ball in die Mitte wo Stürmer Sebastian Bell zur Stelle war und zum 1:0 einschoss. Wenig später erhöhte Satbir Singh auf 2:0. Kempenichs Zehner erspielte sich am gegnerischen Sechszehner einen Freiraum und fand die Abschlussmöglichkeit. Denn Schuss setzte er platziert neben den Pfosten, sodass der Plaidter Schlussmann Michael Prangenberg chancenlos war (28‘.). In der Folge zeigten sich die Gäste aus dem oberen Brohltal weiterhin spielfreudig und kreierten in regelmäßigen Abständen zusätzliche Torchancen. Mike Bach, Tobias Lechtenböhmer und John-Marc Schneider hatten unteranderem gute Abschlüsse. Teilweise spielte es die Nett-Elf jedoch zu kompliziert bzw. unvollendet aus. Mal war die vorderste Reihe nicht optimal gestaffelt, mal kam der letzte Ball zu ungenau oder es war ein Gegner dazwischen. Der FC Plaidt kam währenddessen nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Keeper Torsten Eckert. Somit blieb es bei der Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit.


Nach der Pause war zunächst der Zug im Spiel der Spielgemeinschaft aus Kempenich und Spessart etwas raus. Trotzdem schaffte es die Mannschaft sich weiterhin gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren. Sebastian Bell hatte die erste gute Möglichkeit in Durchgang zwei das Ergebnis weiter auszubauen, scheiterte mit seinem Schuss aus knapp 20 Metern jedoch knapp (52‘.). Besser machte es David Grones in der 60. Minute. Nach einem Standard aus dem Halbfeld war der SG-Stürmer zur Stelle und erhöhte auf 3:0. In der Folge fühlten sich einige Gäste-Fans an die vergangene Niederlage gegen die SG Ettringen erinnert, wo man nach einer 3:0-Führung noch eine 3:5 Niederlage kassierte. Und so war es auch zwischen der 75. Und 85. Minute. Aus dem nichts kamen die Hausherren zum 3:1 Anschlusstreffer. Nach einem nachlässigen Zweikampf im Mittelfeld wurde Kempenichs linke Abwehrseite überspielt und der Plaidter Stürmer Sebatian Bleser tauchte frei vor Kempemnichs Torwart Eckert auf (68‘.). Wenige Minuten später sah Eckert dann wiederum nicht gut aus. Bei einem Eckball der Gastgeber, rutschte ihm der Ball am kurzen Fünfereck durch die Hände und ein gegnerischer Spieler konnte in der Mitte frei zum 3:2 einnicken (71‘.). „Es ist mir unbegreiflich, wie Plaidt nach dem 3:0 in kurzer Zeit auf 3:2 herankommen konnte“, sagte Kempenichs Trainer Jochen Nett nach dem Spiel. In der Tat wirkte sein Team in der Folge leicht verunsichert, kamen dem ein oder anderen sicherlich die Gedanken an das letzte Spiel in den Kopf. Doch dies sollte Geschichte sein. Knapp zehn Minuten vor Schluss stellte Andreas Johann den alten Abstand wieder her. Nach einem weiten Abwurf von Eckert, wurde der Ball auf Johann verlängert, der frei vor dem Tor die Nerven behielt und trocken zum 4:2 einschob (81‘.). In der Folge fand die Mannschaft aus dem oberen Brohltal wieder zu ihrem Spiel und spielte ihren Stiefel souverän runter. David Grones mit seinem zweiten Treffer (87‘.) und Alex Bell in der Nachspielzeit (90‘.+3) schraubten das Ergebnis dann noch auf 6:2 in die Höhe.


Jochen Nett resümierte nach der Partie: „Wir haben es am Ende noch souverän gelöst, sind aber zwischendurch mit zu vielen einfachen Fehlern Gefahr gelaufen, das Spiel nicht zu gewinnen.“

Für Kempenich spielten:

Torsten Eckert, Stefan Krupp, Manuel Deuster, Andreas Johann, Tobias Lechtenböhmer, John-Marc Schneider (Christian Groß), Satbir Singh, Mike Bach (Marcel Reinhold), Alex Bell, Tim Montermann, Sebastian Bell (David Grones).

Geschäftstelle des SCK
no-posts-feed.on-the-way
no-posts-feed.stay-tuned
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2018 SC Kempenich 1920 e.V. 

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Fußball.de-Logo-grau
Lindner_Hotel_Nürburgring_Logo
Edeka Keller Logo_NEU_Black
Guido Heuser_Logo
Kernhaus-Bannerlogo
REHAMED Reuland_LOGOS
Wolfcraft-Logo
fibrolith Logo
Kreissparkasse Ahrweiler-Logo
Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG - Logo
Reifen Radermacher Logo
Lavasandgrube - Logo
Zelte Schneider-Logo
Firmenlogo MBAU & KFZ
0000016636001
Haas & Fuchshofen Logo
index
Holzwerkstätten_Bell_-_Logo
Allianz Achim Schlich_LOGO-klein
Sportstudio-Wolkenfeld - Logo
PDF-Logo_JPEG
B&B Montagebau
Peter Hirsch Bau - Logo
SebaMed - Logo
ALIBABA-Banner
Marienapotheke-Logo
Logo-Wappen260-neu-1
Hier koennte Ihre Werbung stehen

1/3