SG Kempenich/Spessart schließt erfolgreiche Vorbereitung ab – Pokal-Krimi gegen Remagen.

SG Kempenich/Spessart schließt erfolgreiche Vorbereitung ab – Pokal-Krimi gegen Remagen.

Kempenich. Es geht los – der Ball läuft wieder. Die erste Mannschaft der SG Kempenich/Spessart befindet sich aktuell in der letzten Woche der diesjährigen Sommervorbereitung für die Saison 2016/17. Am kommenden Wochenende startet die neue Spielzeit.

Nach 6 Wochen Sommerpause nahm die Mannschaft in der ersten Juli-Woche das Training wieder auf. In den Wochen der spielfreien Zeit indes hat sich auf Seiten des Spieler-Kaders einiges verändert. Neue, vor allem junge Gesichter kamen hinzu - alte Bekannte treten in Zukunft kürzer. Verstärkt wurde die Mannschaft von Trainer Jochen Nett durch einige Youngsters. Aus der A-Jugend Bezirksliga-Mannschaft des Vereins wurden Christian Groß, Tim Montermann, Leon Kohlenbeck sowie Lorenz Mannebach in den Kreis des Senioren-Teams berufen. Von A-Ligist Wehr/Rieden/Volkesfeld wurde Nico Degen verpflichtet. Dieser hatte bereits in der Jugend einige Jahre für den Verein gespielt. Benedikt Seifert schnürt in Zukunft ebenfalls wieder die Fußballschuhe in Kempenich. Als Backup und zusätzlicher Torwart wurde Thomas Wolfrum wieder in der Heimat aktiv. Kürzer getreten sind u.a. Christian Langwald und Manuel Kutzner. Beide bleiben dem Verein jedoch erhalten und unterstützen in der kommenden Saison die Zweite Mannschaft. Daniel Gassen, Peter Kaul und Patrick Groß haben ihre aktive Fußball-Karriere aus unterschiedlichsten Gründen erst einmal beendet. Der Betreuer-Stab setzt sich weiterhin aus Volker Nürenberg sowie dem Team-Manager Klaus Müller zusammen. Verstärkt wird das Team hinter dem Team ab dieser Spielzeit von Philipp Klapperich. Den Organisations-Staff weiterhin unterstützen wird der ehemalige Spieler Marius Schmitt.

Mit einer gewissenhaften und fokussierten Einstellung schnürten die Fußballer der SG Kempenich/Spessart am 04. Juli wieder ihre Fußballschuhe und starteten engagiert in die Vorbereitung für die kommende Spielzeit. In den wichtigen ersten Einheiten mit sehr hoher Trainingsbeteiligung wurden zunächst die konditionellen Grundlagen geschaffen. In der zweiten Woche probte man gegen die eigene Reserve und konnte erste Abläufe und Taktiken einstudieren. Das Testspiel am Freitagabend läutete außerdem das diesjährige Sommer-Trainingslager ein. Dazu ging es gleich am nächsten Morgen, früh für zwei intensive Einheiten nach Wanderath. Um das neuformierte Team zu einer geschlossenen Einheit zu formen übernachtete man, dank der neuen Kooperation mit dem Lindner Hotels & Ferienpark Nürburgring, im gleichnamigen Ferienpark in Drees. Während zwischen den Einheiten der Konferenzraum zu einer interessanten Video- und Taktik-Schulung genutzt werden konnte, stand der Mannschaft am Abend zudem eine große Grillkota zur Verfügung. Beim ein oder anderen kalten Gerstengetränk wurden speziell die neuen Jungspunde gebührend ins Team aufgenommen. Sonntags wurde dann nochmals in zwei weiteren Einheiten akribisch gearbeitet.

In der folgenden Woche nahm man am traditionellen 500€-Turnier in Gönnersdorf teil und schaffte es dort bei namhafter Konkurrenz bis in die Endrunde. Dort musste man sich jedoch gegen die Bezirksligisten aus Gönnersdorf und Miesenheim geschlagen geben. Ein weiteres Highlight der diesjährigen Sommervorbereitung sollte der vom Verein neu ins Leben gerufene LINDNER-Cup sein. Dabei zeigte man in vier Spielen sehr ansprechende Leistungen und belegte am Ende den dritten Platz. Weitere Testspiele wurden gegen den SV Alzheim und den ESV Kreuzberg durchgeführt, ehe das alljährliche Verbandgemeinde-Turnier in Oberzissen anstand. Mit einem deutlichen Sieg gegen den SC Wassenach qualifizierte man sich für die Endrunde am darauffolgenden Wochenende in Oberzissen. Hier setzte sich das Team gegen Niederzissen und und im Finale gegen die Oberliga-Reserve aus Burgbrohl durch und konnte eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern! Zusammenfassend lässt sich eine weitestgehend zufriedenstellende Vorbereitung bilanzieren. Die Testspiele lieferten eine Menge an Informationen und waren reich an Erkenntnissen für die kommende Spielzeit. Trainer Jochen Nett resümiert:“ Unabhängig von den Ergebnissen haben die Auftritte unserer nochmals stark verjüngten Mannschaft sehr gute Ansätze gezeigt. Bis auf die beiden Spiele gegen die Bezirksligisten wurde keines verloren.“ Und weiter befand der Kempenicher Übungsleiter:“ Diese gute Frühform gilt es nun in die Meisterschaft mitzunhemen.“ Einziger Wermutstropfen – Mit David Grones, Andreas Johann und Yannick Nett plagen sich aktuell drei Spieler mit diversen Verletzungen rum und werden den Saisonauftakt verpassen. Der Kader ist mit aktuell 22 Spielern jedoch bestens für die anstehenden Aufgaben gerüstet. Die Truppe freut sich auf die neue Saison und möchte versuchen mit viel Elan und Leidenschaft wieder um die vordersten Plätze mitzuspielen.

Sieg in der ersten Pokal-Runde gegen Remagen.

Mit dem Bitburger-Kreispokal stand am vergangenen Wochenende das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit an. In der ersten Pokalrunde siegte man nach einer sehr intensiven Partie gegen den SV Remagen mit 3:2 Toren.

Die SG Kempenich/Spessart ging voller Euphorie in das Spiel, da man letztes Jahr bis in das Viertelfinale des Pokals gekommen war und bis dahin drei A-Ligisten bezwungen hatte. Zu Gast war an diesem Samstag mit dem Sportverein aus Remagen ebenfalls ein A-Ligist.

Trotz der warmen Sommertemperaturen legte Kempenich/Spessart direkt mit hohem Tempo los und setzte die gegnerische Abwehr früh unter Druck. Daraus entstanden immer wieder Fehler in den Reihen der Gäste, wodurch die Blauen zu guten Gelegenheiten kommen konnten. Erst hielt der gegnerische Tormann zwei Kopfbälle von John Marc Schneider (8. und 13.Minute), dann scheiterte Satbir Singh nur knapp am Torerfolg. Gerade als Remagen besser in die Partie zu kommen schien, nutzten die Hausherren in der 27.Spielminute nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem schnellen Steilpass durch die Schnittstelle in Person von Benedikt Seifert die Chance zum 1:0. Kempenich wurde in dieser Phase des Spiels immer stärker und kam nur fünf Minuten später zum 2:0. Torschütze war John Marc Schneider, der nach einem Sprint an der Außenlinie an zwei Gegenspielern vorbei zog, danach im 1 gegen 1 eiskalt blieb und den Ball in die untere Ecke schob. Bis zur Halbzeit blieb es bei der verdienten 2:0-Führung.

Nach der Pause kamen die Gäste in Grün jedoch blitzschnell zum Anschlusstreffer durch Memet Zengin (47.Minute) nach mehreren kleinen Abwehrfehlern. Kempenich erholte sich gut von dem Gegentreffer und verteidigte mit einer tollen kämpferischen Leistung die Führung bis in die Schlussphase hinein. Die zweite Halbzeit war geprägt von intensiven Zweikämpfen und Verletzungspausen. In der letzten Viertelstunde zeigten die Männer vom Rhein, dass sie sich noch nicht geschlagen geben wollten. Nach einem Durcheinander im Kempenicher Strafraum, landete der Ball im Kempenicher Tor. Während der A-Ligist schon über den vermeindlichen Treffer jubelte, entschied der Unparteiische auf ein vorangegangenes Offensiv-Foul. Eine vertretbare Entscheidung. Der Druck gegen Kempenich stieg weiter an und es kam wie es kommen musste: In der 88.Minute traf Remagen durch Lokman Ünal zum 2:2-Ausgleich nach einem Konter. Als sich die zahlreichen Zuschauer bereits auf die Verlängerung eingestellt hatten, traf der Joker Tim Montermann für Kempenich in der Nachspielzeit. Nach einem Sprint über 40 Metern umkurvte er zwei Gegenspieler und setzte seinen Schuss ins kurze Eck zum 3:2 Endstand.

Wieder konnte die SG Kempenich/Spessart einen höherklassigen Verein schlagen und bewies damit, dass man auch bei stärkeren Teams mithalten kann. Dennoch gibt es verständlicher Weise ein paar Feinheiten zu verbessern, woran es in den ersten Saisonspielen zu arbeiten gilt.

Ausblick:

Am Freitag, den 19. August steigt um 19:30 Uhr das erste Meisterschaftsspiel in Gering gegen die SV Gering-Kollig II.

Geschäftstelle des SCK
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2018 SC Kempenich 1920 e.V. 

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Fußball.de-Logo-grau
Lindner_Hotel_Nürburgring_Logo
Edeka Keller Logo_NEU_Black
Guido Heuser_Logo
Kernhaus-Bannerlogo
REHAMED Reuland_LOGOS
Wolfcraft-Logo
fibrolith Logo
Kreissparkasse Ahrweiler-Logo
Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG - Logo
Reifen Radermacher Logo
Lavasandgrube - Logo
Zelte Schneider-Logo
Firmenlogo MBAU & KFZ
0000016636001
Haas & Fuchshofen Logo
index
Holzwerkstätten_Bell_-_Logo
Allianz Achim Schlich_LOGO-klein
Sportstudio-Wolkenfeld - Logo
PDF-Logo_JPEG
B&B Montagebau
Peter Hirsch Bau - Logo
SebaMed - Logo
ALIBABA-Banner
Marienapotheke-Logo
Logo-Wappen260-neu-1
Hier koennte Ihre Werbung stehen

1/3